Surfers Paradise

Surfers Paradise

16.03-19.03.2015

Liebe Leserinnen und Leser,

 

in dem heutigen Bericht geht es nicht nur um Surfers Paradise , sondern auch um die kurzen Aufenthalte in Byron Bay und Nimbin. Da die 3 Stopps mehr oder weniger nur 1-2 Tagestouren waren, fassen wir mal alles in diesem Bericht zusammen! Die Fahrt von Sydney nach Byron Bay war bisher unserer längste im Bus (in Australien), gesamt waren es 13 Stunden. Natürlich konnten wir über Nacht kein Auge zumachen und kamen voll übermüdet in Byron Bay an. Das Problem, was man meistens hat wenn man früh irgendwo anreist, man kann noch nicht einchecken. Das hieß für uns Rucksäcke wegbringen und ab an den Strand und sich die Sonne auf den Latz scheinen lassen.

Byron Bay ist das Drehkreuz für Backpacker an der Ostküste, welches sich im obersten Teil der North Coast im Bundesstaat New South Wales befindet. An kaum einem anderen Platz trifft man auf ein so lebhaftes, interessantes und kunterbunt gemischtes Publikum. Spirituelle, Surfer, Backpacker, Künstler, Familien, und Weltenbummler aus allen Teilen der Erde versammelen sich die Menschen hier. Viele Besucher bleiben deutlich länger in der Region um Byron Bay und Nimbin als ursprünglich geplant.

Nimbin zählt wegen seiner Landschaft zu einem beliebten Tagesausflugsziel von Byron Bay, und wird auch Rainbow Region genannt. Die Gegend ist in der Kultur der Aborigines von spiritueller Bedeutung. Wir hatten in Nimbin ein klasse Hostel im 9 Bett Zimmer mit Leuten aus aller Welt, Das Hostel "on the rocks" war wie der Name verrät auf einem Berg gelegen, mitten in der Natur. Es war Entspannung pur, bis auf das Wetter, denn es regnete nur und das sehr viel. Nach den 3 Tagen waren wir dann auch wieder froh das es weiter ging und der nächste Stop hieß Surfers Paradise. Die Stadt an der Gold Coast gelegen erinnerte uns sofort an Miami, kilometer langer Sandstrand und direkt dahinter die Skyline. Unsere Unterkunft war dieses Mal ein Bullizelt in der Garage , super coole Idee von Andrew.

Die 2 Tage gingen in Surfers total schnell vorbei , bei besten Sonnenschein liefen wir am Strand herum und genossen das 26 Grad warme Wasser. Unsere nächster Aufenthalt ist nun Brisbane.