New York

New York City

15.10-26.10.2015

Moin Moin,

 

wir haben es gechafft. Nach theatralischem Verabschiedungsprozedere in Berlin mit unseren beiden Familien, haben wir den Flieger am Donnerstag Nachmittag in Berlin Schönefeld bestiegen und sind gut in New York JFK gelandet. Die erste Nacht verbrachten wir in einem Motel nähe JFK. Am darauf folgendem Tag ging es per Bus und Bahn quer durch NYC, direkt in die Bronx. WOW das Viertel in NY, welches in der Vergangenheit so geprägt war, wie kein anderes. Wo vor 20 Jahren noch die Gangs durch die Straßen zogen und die Häuser brannten, entwickelt sich nun mehr ein Viertel mit Potenzial. Selbst wir, als Europäer fühlen uns gut aufgehoben und respektiert, solang es noch nicht dunkel ist. Der Anteil in der Bronx, an farbigen mit unterschiedlicher Abstammung liegt wahrscheinlich bei 95%, Die ersten Eindrücke die man von dem Viertel hat sind wahnsinn, es verschlägt einem die Sprache. Wo man hin schaut und hin hört Rap Musik, Krankenwagen und Polizei.

Viele kleine Märkte direkt an der Straße, wo frisches Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch verkauft wird. Hier findet das Leben definitiv auf der Straße statt! Die Erlebnisse sind teil teils. Einerseits helfen die Menschen einem weiter und schenken einem ein Lächeln, andererseits schauen Sie einen an und man merkt, dass Sie denken, was wollen die weißen in unserem Viertel.

 

Anders als die Bronx ist Williamsburg und Brooklyn, die mittlerweile zu den aufstrebensten Vierteln von New York gehören.

Dort, wo viele Künstler an den Staßen stehen und Ihre eigenen Sachen verkaufen, geprägt von Vintage, Cafes und Snackbars. Sehr hip und modisch laufen die Leute herum, ähnlich wie Berlin Friedrichshain und Kreuzberg nur halt alles extremer.

Manhatten dagegen ist pures WOW Gefühl man fühlt sich einfach nur klein zwischen den riesigen Wolkenkratzern. Alles sehr auf Touristen ausgelegt, der Time Square rappel voll. Etwas was man aber unbedingt gesehen haben sollte wenn man NY einen besuch abstattet. Sowie viele andere Dinge wie z.B. das MoMa, das Museum of National History und Top of the Rock mit dem Atemberaubenden Blick über New York.

Mal sehen was uns die kommenden Tage so erwartet, welche Eindrücke wir noch sammeln können. Wir halten Euch auf dem laufenden.

 

...nun ist schon eine Woche vergangen seit wir in New York geladent sind! Und wir merken immer mehr: Wir lieben diese Stadt. Sie ist groß, hoch, laut und lebendig. Egal in welcher Ecke und zu welcher Uhrzeit man sich hier bewegt, dass leben tobt überall in dieser Stadt, es kann einem hier nicht langweilig werden ;)Und auch die New Yorker, denen man hier begegnet sind alle sehr nett und super hilfsbereit. Einfach fantastisch!

Einer der schönsten Momente war es heute morgen bei 21grad im Central Park zu frühstücken und den Blick auf die Skyline zu haben, einfach schweigend da zu sitzen und zu genießen, dass macht glücklich und zufrieden!

 

Wir haben New York erfolgreich hinter uns gelassen, es war eine geniale Zeit, haben viele Eindrücke gesammelt und nun geht es weiter in die nächste Stadt : WASHINGTON DC !!!

 

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit :)