Los Angeles

Los Angeles

24.11.-28.11.2015

5 1/2 Stunden Flug und plötzlich sind es 9 Std Unterschied zu Deutschland!

Hello LA! Anders als in Deutschland geplant, haben wir uns intelligenter Weise für einen Flug auf die Westküste Amerikas entschieden und nicht, wie anfangs gedacht 3 Tage lang mit dem Greyhound Bus quer durchs Land fahren:D

Was lässt sich zu Los Angeles sagen? Was schnell auffällt, dass diese Stadt sehr sehr weitläufig ist, Ob mit dem Bus oder der Metro, man ist immer mindestens eine Stunde oder mehr unterwegs, um an den nächsten Punkt zu gelangen. Auto wäre eindeutig von Vorteil.

Aber wir haben auch ohne Auto schon einiges gesehen. Gestern (25.11) sind wir als erstes zum Strand gefahren und haben uns ein Bild vom Santa Monica Pier und dem berühmten Venice Beach gemacht. Beide Plätze sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Man kann Kilometer weit an der Promenade entlanglaufen, wo man ab und zu auch ein paar niedliche Läden entdeckt. Natürlich haben wir uns auch den Walk of fame angesehen (Klassiker, Steine mit Sternen und alle laufen mit dem Kopf nach unten :-), Marilyn Monroes Stern liegt genau vor dem Eingang eines Mc Donalds, wenn Sie das wohl wüsste... Der Walk of Fame, ein kann, kein muss. sowie auch Downtown!

Was wirklich in jedem Stadtteil auffällt, ist die hohe Anzahl an Obdachlosen, die Ihre Zelte direkt auf den Gehwegen aufbauen und da auch nicht nur eins. Amerika hat definitiv ein Problem mit der Armut, was in so einer Stadt wie in Los Angeles ganz schnell auffällt.

Das Highlight am heutigen Tag war der Besuch im Culver City Arts District, den wir zufällig entdeckt haben, Hier steht das Thema moderne Architektur im Vordergrundnd. Ein Gebäude war interessanter und kunstvoller gestaltet als das andere.

Nun dürfen wir gespannt sein, was der morgige und letzte Tag mit sich bringt. Wir wollen uns das Hollywood Zeichen mal aus der Nähe ansehen.

Heute am letzten Tag haben wir uns auf dem Weg zum Griffith Observatorium gemacht. Bei strahlend blauem Himmel ging es mit T-Shirt und kurzer Hose 6 km durch die Hollywood Hills. Oben angekommen hatten wir einen wunderschönen Ausblick über LA, bis hin zum Pazifik und auf der anderen Seite den Hollywood Schriftzug. Ja auch wir haben heute zu den Touris gehört. Menschenmassen ohne Ende. Wir kamen spät und gingen früh. Einen Ort "nur" abgehakt.

Wir freuen uns jetzt endlich unser Moterhome morgen in San Francisco entgegen zu nehmen und Richtung Nationalparks los zu düsen. Auf dem Weg dahin geht es den Pacific Coast Highway runter, bis Santa Barbara und dann rüber nach Las Vegas,

Wir werden Euch auf dem laufenden halten. Bis bald!