Atlanta

Atlanta

13.11-16.11.2015

 

 

...wieder zurück aus der großen aber deutlich kälteren Stadt Atlanta, die in dem Bundesstaat Georgia liegt. Wir haben die vier Tage dort sehr genossen. Rj hat sich alle Mühe gegeben uns in diesem kurzen Zeitraum so gut wie alles zu zeigen, was Atlanta zu bieten hat und das hat er unserer Meinung bestens geschafft. Wir waren untern anderem in dem berühmten Coca Cola Museum, wo wir den Zuckerschock unseres Lebens bekommen haben, da die letzte Station in dem Museum ein Raum war, wo man jedes Getränk von jedem Kontinent probieren konnte, was wir natürlich auch taten :D.

Im Anschluss ging es gleich in das gegenüberliegende Martin Luther King Museum of Civil Rights, welches definitiv einen Besuch wert ist, da man an diesem Ort einen sehr guten Einblick in das bekommt, was die afro Amerikaner alles durchstehen mussten, in dieser schrecklichen Zeit der Rassentrennung. Gänsehaut pur und ein Ort der Stille!!!

Am nächsten Tag haben wir eine wundervolle vier stündige Wanderung um und auf den Stone Mountain gemacht. Der Ausblick auf ganz Atlanta war einfach atemberaubend. Es hat sich wirklich gelohnt, auch wenn die Beine danach müde waren!

Als letztes waren wir in dem größten Aquarium der USA, dort durften wir sehr interessante, seltene und riesige Fische( z.B. Walhaie) bestaunen. Außerdem haben wir einen kleinen Einblick in den Collage Football bekommen, da wir die "Collage Football hall of fame" besucht haben.

Alles in allem war es eine sehr gelungene Zeit und wir danken Bobby und Karen, dass sie mit uns nach Atlanta gefahren sind, dass Rj und Stephanie uns so gut aufgenommen haben und Rj uns alles gezeigt hat, was in dieser Zeit möglich war.